Personalausweis

Ausschnitt Personalausweis Bild vergrößern (© picture-alliance) Personalausweise

Seit Januar 2013 können Sie bei der Botschaft neue

beantragen können. Sie können auch die elektronischen Zusatzfunktionen des Personalausweises aktivieren oder deaktivieren lassen oder Ihre persönliche PIN ändern.


Der Personalausweis dient dazu, sich auszuweisen. Im neuen elektronischen Personalausweis sind die meisten der auf dem Ausweis sichtbaren Daten, auch das Bild, zusätzlich in elektronischer Form auf einem Mikrochip gespeichert, um die Sicherheit zu erhöhen. Auf Wunsch können auch zwei Fingerabdrücke gespeichert werden.

Diese Daten können von hoheitlichen Lesegeräten wie sie z.B. Polizei, Zoll oder Bundespolizei benutzen, ausgelesen werden.

Wenn Sie dies wünschen, kann durch Aktivieren der sogenannten "eID-Funktion" des Ausweises ermöglicht werden, dass auch private Lesegeräte einige dieser Daten - nachdem Sie jedesmal explizit zugestimmt und am Lesegerät Ihren PIN-Code eingegeben haben - auslesen dürfen. Dies ist besonders für künftige Internet-Anwendungen nützlich.

Bei der Beantragung des Personalausweises können Sie bereits bestimmen, ob Sie den Ausweis mit eingeschalteter oder ausgeschalteter eID-Funktion erhalten möchten. Eine nachträgliche Aktivierung oder Deaktivierung ist jederzeit durch jede Personalausweisbehörde möglich. Die erstmalige Aktivierung ist kostenlos, für alle Weiteren wird eine Gebühr von 12,-Euro erhoben. Deaktivierungen sind immer kostenlos. Für Jugendliche unter 16 Jahren darf diese eID-Funktion nicht aktiviert werden.

Ausführliche Informationen zur Online-Ausweisfunktion können Sie dem nebenstehenden Merkblat sowie der Broschüre entnehmen.

Die Sperrung des elektronischen Personalausweises z.B. nach Verlust oder Diebstahl ist möglich mittels Sperrkennwort über Sperrhotline:
+ 49 116 116  (kostenpflichtig, auch aus dem Ausland erreichbar).


Personalausweise können nur nach Terminvereinbarung und anschließender persönlicher Vorsprache in der Botschaft beantragt werden.

Bitte denken Sie im Hinblick auf Ferien und damit verbundene längere Wartezeiten für einen Termin an eine frühzeitige Beantragung, am besten 2-3 Monate vor Ablauf Ihres bisherigen Personalausweises oder Reisepasses .

Alle bisherigen Personalausweise sind auch nach Einführung des elektronischen Personalausweises weiterhin gültig.

Hinweis: Ihr Wohnort in Luxemburg kann nicht in den Personalausweis aufgenommen werden. Das Feld Anschrift erhält die Anmerkung "keine Hauptwohnung in Deutschland".

Personalausweis

neuer Personalausweis

Merkblatt zur Online-Ausweisfunktion des Personalausweises

Broschüre zur Online-Ausweisfunktion des Personalausweises

Personalausweis für Volljährige

Lesen Sie hier, welche Unterlagen Sie für die Beantragung vorlegen müssen.

Personalausweis für Minderjährige

Lesen Sie hier, welche Unterlagen Sie für die Beantragung vorlegen müssen.

Personalausweis_BMI

Diese Seite des Bundesministerium des Innern bietet Ihnen Informationen zum Personalausweis

Personalausweis-Portal

Das Personalausweis-Portal bietet Ihnen weitere Informationen zum neuen Personalausweis