Energiewende in Deutschland

Deutschland hat die gesellschaftliche Grundentscheidung getroffen, seine Energieversorgung in Zukunft aus erneuerbaren Energien zu decken. Der schnellere Ausstieg aus der Kernenergie erfordert, dass der mit dem Energiekonzept der Bundesregierung vom Herbst 2010 bereits angelegte grundlegende Umbau der Energieversorgung der Bundesrepublik Deutschland deutlich beschleunigt werden muss. 

Bei der Fortentwicklung des Energiekonzepts der Bundesregierung bleibt ein ambitionierter Klimaschutz ein entscheidender Treiber für den Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Um den Umbau des deutschen Energiesystems zu beschleunigen, hat der Bundesgesetzgeber eine ganze Reihe von Entscheidungen getroffen. Das Gesetzgebungsverfahren ist inzwischen abgeschlossen.

Energiewende in Deutschland

Die Energiewende in Deutschland kommt gut voran

Die Energiewende ist eine große Herausforderung, eröffnet aber auch enorme Chancen. In vielen Bereichen wird Neuland betreten. Darum ist es wichtig, die Entwicklung kontinuierlich und detailliert zu beobachten. Zu diesem Zweck hat die Bundesregierung den Monitoring-Prozess ins Leben gerufen. Der Bericht, den Bundeswirtschafts- und Bundesumweltministerium einmal jährlich gemein­sam erstellen, stellt die Fortschritte bei der Erreichung der Ziele und den Stand der Umsetzung der eingeleiteten politischen Maßnahmen dar.

Windräder

Herausforderung Energiewende

Jühnde ist ein Ort mit viel Energie: Das 800-Einwohner Dorf in Niedersachsen war 2005 das erste Bioenergiedorf in Deutschland und versorgt sich komplett selbst mit Strom und Wärme aus Biomasse. Das Pionierprojekt weckte große Aufmerksamkeit in der ganzen Welt. Aus den USA und Japan reisten Delegationen nach Jühnde und ließen sich erklären, wie aus Gülle, Mais und Getreide in einer Biogasanlage Energie entsteht. Auch in Deutschland fanden sich viele Nachahmer.

Energiewende

Ein Windrad dreht sich vor den Kühltürmen des Kraftwerks der Vattenfall Europe AG im brandenburgischen Jänschwalde